Mittwoch, 27. Mai 2015

Hauptsaision in der Arbeit

und man kommt einfach zu fast nichts anderes.

Nichts destotrotz wurde am Abend immer ein wenig
zum erhohlen gesponnen.

Für eine bekannte habe ich eine Tüte Hundewolle
versponnen, war ein beigefarbener aber welche
Rasse weiß ich leider nicht.150g sind es geworden
mit einem feinen Baumwollfaden verzwirnt




dann hatte ich noch ein schönes Garn das ich beim letzten
Spinntreffen von meinem Lieblingswolldealer gekauft
hatte, ich habe es mit einem feinen goldenen Lurexfasen und
dunkelblauem Baumwollfaden verzwirnt - 190g habe ich nun
zum verstricken




dann noch ein Garn das schon lange auf einer Spule zum verzwirnen wartet
hier sind es 160g geworden.




und zu guter letzt zwei traumhaftschöne Kammzüge die mir meine
Freundin aus Backnang mitgebracht hat - der rötlich/lilafarbene
ist aus 50 Wolle und 50 Seide - der grüne ist aus 100 Wolle und beide sind
sie von Filzlinge




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen